Für Betroffene

Hi, ich bin Bernadeta und ich möchte dich auf eine Reise mitnehmen.

Stell dir mal vor, ich wäre ein Zauberer und ich könnte dir deinen größten Wunsch erfüllen. Ich könnte dir mit einem Augenzwinkern deine Bulimie wegnehmen und dich gesund machen. Auf der Stelle. Wie fühlt sich das an für dich? Könntest du dir vorstellen, morgens aufzuwachen, um den ganzen Tag Freude zu empfinden. Ohne jegliche Gedanken an Essen, Figur, Aussehen und Essanfälle? All das wäre auf einmal weg. Für immer. Du hättest ein Leben ohne Lügen, verstecken und Angst erwischt zu werden. Du wärst voller Kraft und Freude am Leben. Du wärst auf einmal gesund, frei und glücklich? Wäre das nicht schön?

 

Wem würdest Du Deine Bulimie weitergeben?

Aber wie in jedem Zauber gibt es auch hier einen Haken und du musst für deine schnelle Genesung einen Preis bezahlen. Du musst dich jetzt entscheiden, wer aus deiner Familie deine Bulimie bekommen sollte? Denke bitte genau nach, wem du sie gerne abgeben würdest. Wer soll all den Schmerz, den du selbst erfahren hast, erleben. Wer aus deiner Familie verdient sie? Ist es dein Mann, dein Sohn oder deine Tochter? Vielleicht eine Freundin oder gar deine Mutter?

Als meine Tochter ca zwei Jahre alt war, spürte ich tief in meinem Herzen, dass ich nicht mehr so weiter machen kann. Ich bekam beide meine Kinder mit der Bulimie. Die Essstörung hatte mich so im Griff, dass nicht mal die Schwangerschaft sie abhalten konnte. Ich bin nicht stolz darauf, aber das ist die Wahrheit. Während der Schwangerschaft dachte ich oft darüber nach, ob sie wohl auch diesen „Bulimie-Gendefekt“ von mir erben wird. Ich hatte Angst. Es wäre das letzte, was ich ihr mit auf ihren Lebensweg mitgeben würde. Ich erinnere mich noch sehr gut an diese schlimme Zeit im Dezember 2014, als ich mit meiner Tochter im Schlafzimmer auf dem Bett liege und sie zu weinen beginnt. Ich schaue sie an und mein Körper fühlt sich eiskalt an, meine Augen sind leer. Ich kann sie weder fühlen noch sehen. In dem Moment weiß ich, dass etwas mit mir nicht stimmt. Monate lang versuche ich mit dem Zustand zu Recht zu kommen, aber es wird nicht besser. Ich habe keine Ahnung, wer mir helfen könnte. Als ich vor einigen Jahren Hilfe bei Psychologen gesucht habe, machte ich keine guten Erfahrungen. Ich hatte den Eindruck, dass ich nicht verstanden werde. Also gab ich damals auf und versuchte es wieder mit einer neuen Diät, die mich aus der Bulimie rausholen sollte. Und als ich dann wieder scheiterte und wieder untergewichtig wurde, gab ich wieder auf. Das Leben mit meiner Bulimie schien mir damals einfacher zu sein, als ohne sie.

 

Bulimie aus dem Leben verschwinden lassen?

Eines Tages, als ich auf der Toilette erbreche, klopfen plötzlich meine Kinder an der Tür. „Mama, geht es dir gut. Hast du spucken müssen, hast du Bauchweh?“. In diesem Augenblick merke ich, dass ich wörtlich neben mir stehe und mich selbst beobachte, wie mein Kopf über die Schüssel hängt und das Gebrochene dadrinnen liegt. Du kannst dir mit Sicherheit vorstellen, wie es mir damals gegangen ist. Ich habe die Welt nicht verstanden. Auch mich selbst nicht. Zum ersten Mal in meinem Leben, hatte ich die Einsicht, dass ich krank bin. Es war der Moment, der mir die Augen öffnete und ich zu suchen begann, damit meine Tochter das nie erfahren müsse. Ich wollte die Bulimie aus unserem Leben für immer verschwinden lassen und ich wusste wie. Ich wusste, dass sie nicht mit einem Augenzwinkern aufzulösen ist. Denn wenn es so wäre, wäre ich schon längst frei von ihr. Fast 20 Jahre lang hat mich meine Bulimie unter Kontrolle gehabt und ich wollte wissen warum? Ich begann mich auf die Reise zu machen und ich habe versucht sie zu verstehen. Schritt für Schritt, habe ich mich aus eigener Kraft von der Bulimie befreit.

Wenn du jetzt während des Lesens ein Gefühl hattest und dachtest „ja, mir geht es ähnlich“, dann ist mein Coaching für dich bestimmt.
Lass uns zusammen hinter die Kulissen deiner Bulimie schauen und sie für alle Male aus deinem Leben verbannen.

 

 


PERSÖNLICHE ONLINE BEGLEITUNG (1:1 COACHING)

 

  • Individuelle Begleitung nur für Dich
  • Lerne Deine persönlichen Beweggründe kennen, warum Du Dir Deine Essstörung als Begleiter geholt hast
  • Arbeite mit Werkzeugen, die du in Deinem Alltag sofort einsetzen kannst, um Dich besser zu fühlen
  • Profitiere von meiner 20-jährigen Betroffenheit, meinem Wissen und Erfahrungen als Coach
  • Bringe wieder Freude in Dein Leben


Gerne stehe ich dir mit Rat und Tat zur Seite und beantworte deine Fragen per E-Mail. Solltest du an einem 1-1 Coaching durch mich interessiert sein, damit ich dich persönlich auf deinem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleite, kann ich dir sicherlich ein tolles Angebot unterbreiten. Bitte kontaktiere mich am besten über das untenstehende Formular unter Angabe deiner Telefonnummer  und wir besprechen dann alles persönlich. Meine erste Kontaktaufnahme und auch die ersten 30 Minuten sind für dich in jedem Fall kostenlos. Alles was mich über die verschiedenen Kanäle erreicht wird diskret behandelt und nicht weitergegeben.​​

 

 

"Den größten Fehler,
den man im Leben machen kann,
ist, immer Angst zu haben,
einen Fehler zu machen."

Dietrich Bonhoeffer

 

 


Mein Coaching ist keine Therapie und kann den Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen. Es empfiehlt sich deshalb immer, eine medizinische Diagnose einzuholen und sich therapeutisch begleiten zu lassen. Meine Leistung ist privat und vertraulich.

 

 

JETZT BUCHEN

 

Einverständnis zur Datenspeicherung*
Bitte rechnen Sie 1 plus 5.